Banner_intendanz_n.jpg
 Foto © styriarte/Kmetitsch, LA MARGARITA

Foto © styriarte/Kmetitsch, LA MARGARITA

seit 1994 - heute:
Dramaturg des Festivals styriarte Graz

Verantwortlich für die dramaturgisch-philosophische Konzeption des Grazer Sommerfestivals, das für Nikolaus Harnoncourt gegründet wurde und heute in der ersten Reihe der europäischen Klassikfestivals steht.

https://styriarte.com/styriarte/


seit 2003 - heute:
Dramaturg des Festivals Psalm Graz

Verantwortlich für die dramaturgisch-philosophische Konzeption des Grazer Osterfestivals, das im Kulturhauptstadtjahr 2003 erstmalig stattfand und als eine der wenigen Innovationen nachhaltig wirkt und bis heute als interkulturelles Festival fortgeführt wird.

https://styriarte.com/psalm/
 

Seit 2015 – heute:
Vorstand der Kölner Offenbach-Gesellschaft e.V.

Gemeinsam mit Prof. Hans-Georg Bögner verantwortlich für die Gründung der „Kölner Offenbach-Gesellschaft e.V.” mit dem Ziel, ein angemessenes Andenken der Werke von Jacques Offenbach in Köln zu etablieren. Vorbereitung und Durchführung eines Kölner Festjahres für Offenbach zu dessen 200. Geburtstag unter dem Motto „Yes, we CanCan“. 

https://www.yeswecancan.koeln/startseite


2018/2019:
Dramaturg der Musikfestspiele Potsdam-Sanssouci

Verantwortlich für das große Alte-Musik Festival in den Schlössern und Gärten Potsdams.

https://www.musikfestspiele-potsdam.de



2012 - 2018:
Geschäftsführer der Kölner Gesellschaft für Alte Musik e.V. , Direktor des Kölner Zentrums für Alte Musik (ZAMUS) & Intendant des Kölner Festes für Alte Musik


Verantwortlich für das neueröffnete Kölner Zentrum für Alte Musik (ZAMUS), das als international beachtetes, innovatives Projekt die verschiedensten Akteure der Alten Musik vernetzt, fortbildet und fördert. Zudem Entwicklung und Direktion des Kölner Festes für Alte Musik zum jährlich stattfindenden, international bedeutsamen Festival mit Eigenproduktionen und innovativen Musiktheaterprojekten.



2004 - 2005:
Intendant des Festivals Pax 2005

Verantwortlich für Konzeption und Leitung eines Festjahres zur Erinnerung an das 450jährige Jubiläum des Augsburger Religionsfriedens. Internationales Festival mit Großausstellung, Theater-, Musik- und Kunstaktionen, Symposien etc. Insgesamt über 700 Veranstaltungen mit aktiver Bürgerbeteiligung, kontrovers politisch diskutiert. Mit komplett ausgeglichenem Haushalt bei außerordentlich hohem Anteil an Sponsorengeldern erfolgreich abgeschlossen und von einer unabhängigen Kommission evaluiert und zertifiziert.



2003 - 2004:
Intendant der Bewerbung Augsburgs zur Kulturhauptstadt Europas

Verantwortlich für Konzeption der Bewerbung der Stadt Augsburg um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2010. Vielfach prämiert und ausgezeichnet, letztlich durch die bayerische Staatsregierung nicht nominiert, in der Stadtgesellschaft selbst jedoch als Kulturentwicklungsplan verfolgt und weiterentwickelt.



1999 - 2001:
Intendant der Brandenburger Theater GmbH

Leitung des Brandenburger Theaters in einer kritischen Phase. Revision der Struktur, Abwendung der Insolvenz, Vorlage einer ausgeglichenen Bilanz und deutliche Steigerung der Besucherzahlen. Internationale Beachtung durch die Uraufführung von Mishimas „Mein Freund Hitler“.

1994 - today:
Dramaturge of the festival styriarte Graz


Responsible for the dramaturgical-philosophical conceptual design of the summer festival, which was founded for Nikolaus Harnoncourt and is today among the top of the leading European classical festivals.

https://styriarte.com/styriarte/


2003 - today:
Dramaturge of the festival Psalm Graz


Responsible for the dramaturgical-philosophical conceptual design of the festival during Easter festivities in Graz. Psalm took place for the first time in 2003, as part of the year European Capital of Culture Graz, being one of the few innovations with a lasting effect, thus continued as an intercultural festival.

https://styriarte.com/psalm/


2015 - today:
Chairman of Cologne Offenbach-Gesellschaft e.V.


Together with Prof. Hans-Georg Bögner responsible for the founding of the "Kölner Offenbach-Gesellschaft e.V." aiming to establish an appropriate memory of the works of Jacques Offenbach in Cologne. Preparation and execution of an anniversary year for Offenbach on the occasion of his 200th birthday under the motto "Yes, we CanCan".

https://www.yeswecancan.koeln/startseite


2018/2019:
Dramaturge of the Music Festival Potsdam-Sanssouci


Responsible for the big early music festival in the palaces and gardens of Potsdam.

https://www.musikfestspiele-potsdam.de


2012 - 2018:
Managing Director of the Kölner Gesellschaft für Alte Musik e.V., Director of the Cologne Center for Early Music (ZAMUS) & Intendant of the Cologne Festival for Early Music


Responsible for the newly opened Cologne Center for Early Music (ZAMUS), which, as an internationally acclaimed, innovative project that promotes the most diverse players in early music. In addition, development and direction of the annually held Cologne Festival for Early Music, internationally significant in-house productions and innovative music theater projects.


2004 - 2005:
Director of the festival Pax 2005


Responsible for conceptual design and direction of a festive year commemorating the 450th anniversary of theReligious Peace of Augsburg. International festival with large-scale exhibition, theater, music and art events, symposia, etc. A total of more than 700 events with active citizen participation, controversially discussed politically. Fully balanced budget, extraordinarily high share of sponsorship funds, evaluated and certified by an independent commission.


2003 - 2004:
Intendant of the application of the city of Augsburg for the European Capital of Culture


Responsible for the conceptual design of the application of the City of Augsburg for the title European Capital of Culture 2010. Awarded many times, yet ultimately not nominated by the Bavarian state government, but pursued and further developed within the urban society as a cultural development plan.


1999 - 2001:
Director of the Brandenburger Theater GmbH


Head of the Brandenburg Theater in a critical phase. Revision of the structure, avoidance of insolvency, presentation of a balanced budget and significant increase in visitor numbers. International attention due to the world premiere of Mishima's „Mein Freund Hitler“ (Waga Tomo Hitler).